Community Engangement

 

Awareness Programm am CSD Straßenfest


Mit diesem Programm werden wir für Euch Präsenz und Aktivität auf dem CSD Straßenfest zeigen, um bei Grenzüberschreitungen für Betroffene als Ansprech- und Vertrauensperson unterstützend da zu sein und einen geschützten Rückzugsraum bei Konflikten zu stellen.

Entlehnt aus dem Englischen bedeutet „Awareness“ (= Achtsamkeit) sich bewusst zu sein und sich zu informieren, dass bei uns Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus, Misogynie, Klassismus sowie queerfeindliche, nationalistische, antisemitische, antidemokratische, antiemanzipatorische und antiziganistische Ideologien sowie Feindlichkeit gegenüber Menschen mit Behinderung, rechte Hetze und weitere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit nicht geduldet werden.

Ihr könnt Euch an unseren Awareness Point (rechts vor der Hauptbühne) mit Zugang zu einem Rückzugszelt wenden und wir sind mit einem mobilen Awareness Team auf dem Straßenfest und dem Basar der Vielfalt für Euch unterwegs (erkennbar an den signalfarbenen Armbinden) um zu helfen, wenn es Euch nicht gut geht oder Ihr Euch Diskriminierungen oder Grenzüberschreitungen jeglicher Art ausgesetzt fühlt. Entscheidend ist für uns, dass Ihr Euch alle auf dem CSD Frankfurt wohlfühlen könnt! So geht es nicht nur um Belästigung und Diskriminierung, sondern jedes übergriffige oder grenzüberschreitende Verhalten kann ein Grund sein, sich an das Awareness Team zu wenden.

Darüber hinaus bietet das Team als neutrale Ansprechpartner*in Hilfe bei gesundheitlichen Problemen (zum Beispiel aufgrund von Alkohol- und/oder Drogenkonsum) und Diskriminierung jeglicher Art.

BE KIND TO ONE ANOTHER!

Wir wollen den CSD barrierearm gestalten


Ziele des Vorhabens:

Eine barrierearme Veranstaltung zu organisieren, bei der möglichst alle Menschen dabei sein können, ohne besondere Erschwernise und grundsätzlich ohne fremde Hilfe. Um somit eine Teilhabe Aller am kulturellen und politischen Leben in der Freizeit zu gewährleisten.

Wir möchten die Demonstration und das Straßenfest zum Christopher Street Day in Frankfurt barrierearm gestalten.
Ansprechpersonen zum Thema Barrierefreiheit stehen zur Verfügung, sowie „Helping Hands“ für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Für weitere mögliche umsetzende Ideen schreib uns gern eine Nachricht über das Kontaktformular an „Barrierefreiheit“.

CSD Straßenfest:

Die gesamte Fläche ist barrierefrei durch rollstuhlgerechte Kabelbrücken, die auf dem gesamten Gelände verlegt werden, ebenso die Haltestelle Konstablerwache. Der Bühnengraben wird ausschließlich für Rollifahrer*innen barrierefrei zugänglich sein, um einen guten Blick auf die Bühne zu gewährleisten. Von dort aus habt Ihr auch Zugang zu einem Rückzugsort und einer barrierefreien Toilette.

Für Gehörlose wird das Programm der Hauptbühne von Gebärdensprachendolmetscher*innen übersetzt. An der Tanzbühne lasst Ihr Euch einfach vom Bass treiben.

Die Toiletten unter und hinter der Konstablerwache, sowie an der Kultur- und Tanzbühne sind rollstuhlgerecht und für Menschen mit Handicap geeignet.

Das Team am Infostand hilft bei Fragen gerne weiter oder vermittelt Euch an die „Helping Hands“. Am Infostand liegen auch Programmhefte in Brailleschrift aus.

CSD Demonstration:

Die CSD-Demonstration findet auf öffentlichen Straßen und Plätzen statt, daher können wir keine absolute Barrierefreiheit gewährleisten. Unser Team und unsere Ordner helfen Euch jedoch gern weiter, wo es möglich ist.

Schön, dass Ihr dabei seid!

Auf der Demonstrationsstrecke sind keine mobilen WCs vorhanden. Wenn Ihr ein*e Rollstuhlfahrer*in seid, sucht Euch am besten einen guten Platz in der Nähe eines Geschäftes mit behindertengerechtem WC oder in der Nähe des Straßenfestes.

Wir bieten für die Demonstration Velotaxis (Fahrradtaxis) für Gehbeeinträchtigte ohne Rollstuhl, sowie Sehbehinderte etc. an. Bitte meldet Euch dazu vorab an – nutzt hierzu bitte unser Kontaktformular an „Barrierefreiheit“.

Regionale Organistationen


Als stolze Unterstützer der LGBTIQ+ Community öffnen wir jedes Jahr am CSD-Wochenende unsere Türen mitten im Herzen der Frankfurter Innenstadt, um eine Plattform für alle LGBTIQ+ Vereine, Gruppen und Organisationen zu bieten. Hier könnt ihr euch präsentieren, Informationen austauschen und gemeinsam für die Rechte und Sichtbarkeit unserer Gemeinschaft eintreten.

Doch unser Engagement beschränkt sich nicht nur auf diese besonderen Tage. Wir wissen, dass LGBTIQ+ Menschen das ganze Jahr über Unterstützung, Anlaufstellen und Informationsquellen benötigen. Deshalb möchten wir euch einige Organisationen vorstellen, die kontinuierlich als Anlaufstellen für weitere Themen fungieren.

dgti
KUSS41
AHF Rainbow Refugee Support
Railbow
VelsPol

Quellenangabe der Bilder

Headerbild: Austin Kehmeier auf Unsplash
Footerbild: Jason Leung auf Unsplash

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner