Liebe Demoteilnehmer*innen,

um die Verwirrung aufzulösen, auch 2019 sind LKW zur CSD Demonstration zugelassen.

2019 jährt sich zum 50.-male der Aufstand im Stonewall Inn in der Christopher
Street, New York. Aus diesem Grund planen wir die Demonstration etwas
anders darzustellen. Am besten würde uns natürlich gefallen, wenn wir eine Demo im Stile der Pridedemos aus Anfang der 1970er Jahre hinbekämen. So unterstrichen die Teilnehmer damals ihre Geschlossenheit durch gegenseitiges Unterhaken. Die politischen Forderungen drückte man auf selbstgemalte Pappschilder und Banner aus. LKW und sonstige Begleitfahrzeuge wurden erst wesentlich später zu einem Bestandteil der Demo.

So stellen wir uns folgendes vor:
Eine geschlossene und untergehakte Reihe von LGBTI* Vertretern sollte den Zug mit einem großen Banner zum CSD Motto 2019 anführen. Der Banner wird natürlich vom CSD-Verein gestellt.

Danach wäre es schön, wenn sich möglichst viele Drags anschließen, die von den Fußgruppen, die das Thema Stonewall präsentieren, begleitet werden. Erst danach sollen sich die die Fahrzeuge, LKW und sonstige Fußguppen einreihen.

Ihr seht wir bieten viel Platz für Ideen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir deshalb um Anmeldung bis spätestens Zum 30.06.19. Wenn ihr schon eine Idee zur Umsetzung des Themas habt, teilt uns das bitte im Freitextfeld bei der Anmeldung mit. Wir werden euch dann rechtzeitig anschreiben, wann ihr zur Aufstellung am Römer vor Ort sein müsst.

Für Fahrzeuge gilt die Regelung aus den letzten Jahren. Bitte dazu das Merkblatt unbedingt beachten. Dieses erhalten alle Teilnehmer*innen noch einmal kurz vor der Demo zugesandt.

Zur Anmeldung bitte hier klicken (Teilnehmerhinweise beachten!).

Alle Infos rund um den CSD erhaltet ihr hier. CSD Frankfurt

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme und tolle Ideen.

Allen Teilnehmer*innen wünschen wir schon jetzt eine erfolgreiche CSD Demonstration 2019.

Und für alle, die mehr zum geschichtlichen Hintergrund des Stonewall-Aufstandes erfahren wollen, hier noch ein Link: Stonewall

Euer Demo-Leiter Stefan Peez

Samstag, 20.07.2019

Start: 12.00 Uhr
Aufstellung: 09.00 – 11.15 Uhr, Römerberg

Routenverlauf:    analog 2018: Braubachstraße – Domstraße – Hasengasse – Töngesgasse – Bleidenstraße – Kornmarkt – Weißadlerstraße – Am Salzhaus – Rossmarkt – Goetheplatz – Rathenauplatz – Börsenstraße – Taubenstraße – Eschenheimer Turm – NEU: Stiftstraße – Stephanstraße – Alte Gasse – analog 2018: Bleichstraße – Konrad-Adenauer-Straße – Battonstraße – Fahrgasse – Töngesgasse – Hasengasse

Wir brauchen Deine Hilfe!

Durch die Demonstration entstehen dem CSD Frankfurt e.V. Kosten, etwa für die Sicherung (Sicherheitsdienst), die Reinigung der Demostrecke, die Beflaggung des Römers mit Regenbogenflaggen, das Ausleihen von Funkgeräten, Ordner-Westen für die Demoengel, usw.

Da die Teilnahme an der CSD-Demo allen Personen offen steht ist es dem CSD Frankfurt e.V nicht erlaubt, die Kosten für die Demo auf die Teilnehmenden per Rechnung umzulegen. Ohne eine finanzielle Beteiligung durch die Teilnehmenden (oder Dritte) kann der CSD Frankfurt e.V. die Demo allerdings nicht tragen.

Um die Demo daher jetzt und auch künftig ausrichten zu können sind wir auf Eure Spenden angewiesen! Eine Spendenquittung können wir selbstverständlich ausstellen!

Du kannst eine Spende bequem gleich per PayPal an uns zahlen. Alternativ werden Dir im Anschluss an Deine Anmeldung nochmal eine Email zusenden mit unserer Bankverbindung für Deine Spende.

Spenden via PayPal





Unterstützer der CSD Demo

  • Vielleicht Du?!