www.csdfrankfurt.de

Liebe Freunde*innen des CSD Frankfurt,

hier noch einmal ein paar Informationen zur CSD Autodemonstration am 18.07.:

Wir haben uns für eine Autodemo entschieden, weil es für alle Beteiligten die beste Lösung scheint. Für die Teilnehmenden, da so am Besten die Abstandsregeln eingehalten werden können. Für uns, als Veranstalter, da die Auflagen stemmbar sind. Selbst nach dem Gespräch mit den Behörden, sind wir dabeigeblieben. Da wir bei einer reinen Laufdemonstration mit einer erheblichen Anzahl an Teilnehmenden rechnen müssen, sahen wir es Organisatorisch (Abstandsregel und erhöhte Anzahl an Ordner) nicht möglich dieses zu leisten. Wir ihr seht war auch für uns die Entscheidung nicht einfach.

Nun noch ein paar Infos rund um die Demonstration:

Anmeldungen zur Demonstration bis morgen unter www.csdfrankfurt.de

Wir suchen noch Demoordner. Anmeldung ebenfalls unter www.csdfrankfurt.de

Es findet vor Beginn der Demonstration eine Versammlung auf dem Römerberg statt. Diese beginnt um 11:45 Uhr. Es wird eine kurze Rede der Stadt Frankfurt, in Vertretung von Fr. Silvia Weber, Amt für Multikulturelle Angelegenheiten, sowie des CSD Frankfurt geben. Danach wird eine kleine Schweigeminute stattfinden. Zum Abschluss wird die Regenbogenfahne am Römerbalkon gehisst.

Um die Sicherheit aller Teilnehmenden zu gewährleisten, bitten wir um eure Unterstützung:

Während der gesamten Versammlung gilt die Pflicht einen Mund-/Nasenschutz zu tragen. Genauso gilt die bekannte Abstandsregel von 1,5 Meter. Die Versammlung endet mit dem Hissen der Regenbogenfahne. Danach bitten wir euch den Römerberg zu verlassen. Die Autodemo startet um ca. 12:45 Uhr.

Achtung: Wir bitten euch, im eigenen Interesse und im Interesse aller, euch NICHT IN DIE DEMONSTRATION EINZUREIHEN.

Wir Danken für euer Verständnis und hoffen auf eure Unterstützung.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Demonstration 2020.

Vielen Dank
Das gesamte CSD Frankfurt Orgateam.

www.csdfrankfurt.de



Quelle: facebook.com/CSDFrankfurt