Neues vom CSD – Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG Frankfurt am Main, 23. November 2015

Am Sonntag, den 22. November hat sich das Orgateam des Christopher Street Days in Frankfurt zu einer Nachbesprechung getroffen. Anschließend wurde die Mitgliederversammlung des CSD Frankfurt e.V. abgehalten.

Ein finanzielles Plus und viele positive Rückmeldungen für den CSD 2015

Wichtigster Punkt war das finanzielle Minus aus dem Jahr 2014 von etwa 5000,- Euro, das es abzufangen galt. Dank der großartigen Unterstützung der Community beim Verkauf der Förderbändchen, dem Catering-Team, das erstmals einen Euro pro Getränk und Speise im Backstage einnahm und vor allem der einzelnen Teams, die zwar eisern sparten, aber trotzdem darauf achteten, dass es keine spürbaren Einbußen gab, kann der CSD Frankfurt in diesem Jahr wieder mit einem Plus rechnen.

Da das Geschäftsjahr bis 31. Dezember läuft sind genaue Zahlen noch nicht möglich. Der CSD Frankfurt e.V. wird aber sicher wieder eine entsprechende Summe an frankfurter LGBTI-Organisationen spenden können.

Zum anderen bekam der CSD ein durchweg positives Echo von den BesucherInnen und vor allem von den StandbetreiberInnen.

Besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der Infostraße

Einziger Wermutstropfen war die durch Bauarbeiten notwendige Verlegung der Infostraße von der Großen Friedberger Straße auf die Zeil. Dies fand ein geteiltes Echo, vor allem wegen der schwierigen Begehbarkeit durch Fahrradständer in der Mitte und dem starken samstäglichen Einkaufsbetrieb.
Da die große Friedberger Straße auch 2016 voraussichtlich noch nicht zur Verfügung stehen wird, werden alle Kritikpunkte und Verbesserungswünsche verstärkt in die Planung für 2016 einfließen. Ziel ist es, die Infostraße so zu planen, dass der Infostraßen- und Einkaufsbetrieb sich gegenseitig bereichern und ergänzen, ohne sich zu behindern.

Neue Vorstände und Arbeitsgruppen für Platzsuche

Auf der anschließenden Mitgliederversammlung des CSD Frankfurt e.V. wurde der bisherige Vorstand entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. Steffen Gunkel und Benjamin Gunkel haben aus zeitlichen und beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert. Ihnen folgen Peter Kümmel und Joachim Letschert. Anika Pilger, Claudia Bubenheim und Uwe Koppers wurden wiedergewählt, so dass der Vorstand weiterhin aus fünf Mitgliedern bestehen wird.

Zudem konnten weitere Mitglieder in den Verein und das Orgateam aufgenommen werden.
Die Planung des CSD 2016 hat damit begonnen. Vor allem wurden Arbeitsgruppen für bestimmte Themen gebildet. Eine Arbeitsgruppe wird sich ab jetzt damit beschäftigen, Alternativen zum Festplatz an der Konstablerwache zu finden. Hintergrund ist die in den kommenden Jahren geplante Bebauung der Konstablerwache. Ziel ist es, durch frühzeitige Planung auf einen Standortwechsel vorbereitet zu sein und vor allem StandbetreiberInnen und die Community frühzeitig einzubeziehen.

Termine 2015

Das CSD-Team wird mit diesen Aufgaben und Eindrücken in die Weihnachtszeit gehen. Bis dahin findet am 01. Dezember der Welt-Aids-Tag mit einer Veranstaltung in der Paulskirche statt. Am 02. Dezember wird es eine Charity-Veranstaltung zu Gunsten der AIDS-Hilfe im Westin Grand Hotel in Frankfurt geben und am 09. Dezember den mittlerweile beliebten Stammtisch des CSD Frankfurt e.V. in der schönen Müllerin.

Wir freuen uns bei allen Veranstaltungen auf rege Beteiligung und werden selbst natürlich auch vor Ort sein.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unseren Seiten: csd-frankfurt.de/csd2014 und auf www.facebook.com/csdfrankfurt