Rühr‘ den Himmel auf, Rainer!

Weils so schön war und als kleine Erinnerung an unseren Rainer Gütlich, den Mr. CSD, wollen wir an dieser Stelle einen Text aus dem Programmheft 2008 veröffentlichen.


Der Staffer – die Biene des CSD

Der gemeine Staffer (sprich: sdaffä) ist an seinem blauen T-Shirt zu erkennen, auf dem der Name seiner Spezies in großen Lettern aufgedruckt ist. Er läuft meistens hektisch herum, organisiert oder repariert.

Die Staffer-Königin (die „Gütlich“) hat Ihr Volk mit einem Fernsteuerungsmodul im Griff, das im Ohr implementiert und an ein elektronisches Gerät angeschlossen ist, dem Funkgerät. Durch diese Apparatur verteilt sie Hinweise, meist in Form von kurzen, nur vom Staffer zu verstehenden Befehlen.

Der Ausgangspunkt des Staffers, sozusagen sein Stock, ist das gefürchtete „Backstage“. Dieser Bereich unterliegt einer starken Kontrolle, denn hier laufen die Fäden zusammen und hier bereiten die Küchenstaffer das Essen zu, das zwischen dem hektischen Herumlaufen eingenommen wird. Ab und zu lässt sich der Staffer auch auf einen lustigen Plausch ein.

Doch dann, ganz plötzlich, schwärmt er wieder aus, weil ein Befehl aus der Fernsteuerung sein Ohr erreicht. Der Staffer ist flink und beherrscht „die Kette“ mit tausenden Kisten aus dem Effeff. Er überlebt immer nur eine CSD-Saison, um danach wieder in die Unkenntlichkeit abzutauchen, bis … ja bis es wieder CSD ist, er sein blaues T-Shirt überstreift und sich an die Fernsteuerung anschließt. (jl)

Von | 2018-05-24T19:44:30+00:00 Juni 27th, 2014|B_Allgemein|0 Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen