facebook-Ein “lauwarmes Lüftchen” in den Siebzigern

Es ging fast unter, dass wir in Frankfurt auch ein weiteres Jubiläum zu feiern hatten. Zum Glück hatten wir die Ehre, "Ludmilla" sehr spontan auf der open-air Kino-Bühne am Donnerstag zu haben, um aus allererster Hand zu erfahren, wie es vor 40 Jahren war, offen queer zu demonstrieren!
https://www.queer.de/detail.php?article_id=34105

Ein “lauwarmes Lüftchen” in den Siebzigern

Vom 23. bis 30. Juli 1979 trafen sich Schwule und Lesben in "Homolulu", um die Welt zu verändern. Die Folgen: Ralf König fing an zu zeichnen, das Waldschlösschen und Männerschwarm wurden gegründet. (Szene – Deutschland)


Quelle: facebook.com/CSDFrankfurt