Budapest verpasst homophobem Bürgermeister Regenbogenkur

Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Budapests LGBTIQ*-Community erteilte ihrem homophoben Bürgermeister István Tarlós am Wochenende auf ihre Weise einen Denkzettel, indem sie ihn zum „Star“ der diesjährigen Pride-Parade machte.

Budapest verpasst homophobem Bürgermeister Regenbogenkur

Am Wochenende wurde beim Budapest Pride für LGBTIQ*-Rechte und gegen Homophobie demonstriert. Das Event sieht sich seit Jahren Anfeindungen von Gegnern ausgesetzt, zu denen auch Bürgermeister István Tarlós gehört. Die Community antwortet mit Humor.


Quelle: facebook.com/CSDFrankfurt